Ferienbetreuung

Inhalte und Ziele der Ferienbetreuung finden Sie hier.

Aufgaben der Ferienbetreuung (FB):

Die FB möchte sowohl die Betreuung der Kinder vormittags während der Berufstätigkeit der Eltern gewährleisten als auch den Kindern, die während der Schulferien zu Hause sind, ein attraktives Programm anbieten.

Die Ferienbetreuung wird in den letzten beiden Sommerferienwochen vor dem neuen Schuljahr, den Herbst-, Fasnachts- und Osterferien sowie in den ersten beiden Sommerferienwochen nach dem Schuljahr angeboten. Die genauen Daten entnehmen Sie bitte der Seite „Termine der Ferienbetreuung“. Die tägliche Betreuungszeit deckt die Zeit zwischen 7.30 Uhr und 13.30 Uhr ab, ein warmes Mittagessen wird nicht angeboten.

Gruppenzusammensetzung:

Die FB richtet sich an die Grundschulkinder. Um eine sinnvolle Betreuung zu gewährleisten, bilden die Kinder jeweils für mindestens einen Block eine feste Gruppe.

Öffnungszeiten/Ort:

Die Kinder werden von 7:30 bis 13.30 Uhr in den Kernzeiträumen und auf dem Außengelände der Johann-Philipp-Glock-Schule betreut. Um Projekte und Ausflüge durchführen zu können, müssen die Kinder spätestens um 9:00 Uhr anwesend sein.

Aufsicht:

Die in der FB tätigen Mitarbeiterinnen sind während der Betreuungszeiten für die ihnen anvertrauten Kinder verantwortlich. Fehlt ein Kind in der FB, z. B. wegen Krankheit, bitten wir Sie, die Betreuerinnen umgehend telefonisch zu benachrichtigen.
Die Kinder haben den Anweisungen der Betreuerinnen Folge zu leisten. Bei grobem, fortgesetzten Fehlverhalten behalten sich die Erzieherinnen vor, die Eltern telefonisch zu benachrichtigen, damit sie gegebenenfalls ihr Kind abholen.
Telefonnummer der Ferienbetreuung: 07664-9761-20

Die Ferienbetreuung kann entweder blockweise oder im Rahmen des Kombipakets gebucht werden.

Die Kombikinder sind pauschal angemeldet und haben ihren Platz vorreserviert. Die Eltern bestätigen die Teilnahme am jeweiligen Block spätestens 8 Wochen zuvor. Die Beiträge werden im Rahmen der monatlichen Raten mit abgebucht (siehe hierzu Näheres auf der Seite zur Betreuung an Schultagen).

Wer nur einzelne Blöcke wählen möchte, meldet sein Kind schriftlich für die gewünschten Betreuungsblöcke an. Der Beitrag wird pro Ferienblock abgebucht. Viertägige Blöcke kosten 60 €, fünftägige 75 €.

Die Berücksichtigung der Anmeldungen zu einzelnen Blöcken erfolgt nach der Reihenfolge des Eingangs. Die Gesamtgruppe ist auf 24 Kinder begrenzt (evtl. unter Corona-Bedingungen weniger Kinder).

Termine 21/22 und Anmeldeformular

Die Konzeption der Feriengruppen

Das Ferienangebot sieht sich als begleitenden Prozess zu den Betreuungsgruppen an Schultagen mit dem Ziel, dass sich die Kinder wahrnehmen, entwickeln und wohlfühlen können.

Die Kinder benötigen einen Wechsel von Angeboten in einem strukturierten Rahmen und einem Freiraum, um sich im Umgang miteinander zu entwickeln und sich mit einem thematischen Schwerpunkt auseinanderzusetzen.
Der strukturierte Rahmen wir gegeben durch einen ritualisierten Tagesablauf, der sich überwiegend in Kleingruppen abspielt, jedoch auch punktuell im großen Gruppenverbund. Den Erzieherinnen kommt dabei die Aufgabe zu, die Prozesse aufzugreifen und partnerschaftlich zu begleiten.

Der Freiraum gibt den Kindern die Möglichkeit, sich frei zu bewegen und spüren zu können. Sie sollen sich Zeit nehmen, Anregungen erkennen und sich darin vertiefen können. Es sind Entdeckungs- und Freispielräume.

Sowohl der Umgang miteinander als auch die Auseinandersetzung mit einem Themenschwerpunkt beinhaltet ein stetes Wechselspiel zwischen ERLEBEN und VERSTEHEN, das sich gegenseitig bedingt und bereichert.

Beim Umgang miteinander gilt es, andere kennenzulernen und zu beachten und eigene Beziehungserfahrungen zu machen. Die Kinder üben eine respektvolle Haltung sich selbst und anderen gegenüber ein sowie passende Formen des Umgangs miteinander. Sie lernen Strukturen von Gemeinschaft kennen, erkennen ihre eigene Wichtigkeit und Verantwortlichkeit innerhalb einer Gruppe. Sie entwickeln Fürsorge für einander und streben an, eine Atmosphäre des Wohlfühlens für alle zu erhalten.

Bei den thematischen Schwerpunkten haben wir uns auf zwei Themengebiete festgelegt: Das Erleben und Erfahren von und den Umgang mit der Natur sowie das Erlernen grundlegender handwerklicher, lebenspraktischer und künstlerischer Techniken aus den Bereichen Werkstatt, Küche und Kunst. Beides findet in jeder Ferienwoche Anwendung.

Natur ERLEBEN:
• spüren, hören, sehen, schmecken, riechen, wahrnehmen von Temperatur, Gleichgewicht,
Körperempfindung
• Vorerfahrungen zu Natur-Erleben aufgreifen, bewusstmachen
• Gefühle gegenüber Natur-Erleben
Vertrauen, Zuversicht – Befremden, Zurückhaltung
Wohlfühlen, Genuss, Freude – Angst, Ekel
Neugier – Gleichgültigkeit- Skepsis – Ablehnung

Natur VERSTEHEN:
• Wissen über Pflanzen, Tiere, Wetter, Wasser
• Ökologische Zusammenhänge
• Verhältnis Mensch – Natur: früher – heute – in Zukunft
• Landschaften im Wald – am Bach – auf der Wiese (in der unmittelbaren Umgebung
rund um Schallstadt)
• Praktischer Umgang mit der Natur: Landwirtschaft, Pflanzenanbau, Gartenarbeit
• Gesundheit: Bewegung, Ernährung, Wohlbefinden
• Wandel der Natur im Lauf der Jahreszeiten